Spielberichte

SCD – TSG Wörsdorf II 1:1

Auch gegen die 2.Mannschaft der TSG Wörsdorf konnten unsere Jungs nicht den ersehnten Dreier einfahren. In Halbzeit 1 haben wir es leider versäumt, durch mehrere sehr gute Chancen die Führung durch Denis Schmitt auszubauen. Und so kam es wie es kommen musste, der Gegner bäumte sich in der 2.Halbzeit noch einmal auf und kam zum verdienten Ausgleich. Kurz vor Schluss hatte Wörsdorf noch die riesen Chance zum 2:1, doch konnte das Tor im letzten Moment verhindert werden.

Am kommenden Donnerstag (19:30 Uhr) geht es für unsere Jungs bereits weiter. Dann gastieren wir beim SV Steckenroth. Wir freuen uns wieder auf tatkräfige Unterstützung unserer Fans.

 

SCD – TSG Wörsdorf 0:2 (Pokal)

Erwartete Pokalpleite – aber mit breiter Brust verbschiedet!

Zum gestrigen Pokalzweitrundenspiel fanden sich rund 80 Zuschauer im Silberbergstadion ein, die den Verbandsligisten aus Wörsdorf einmal „live“ erleben wollten. Die Story des Spiels ist schnell erzählt: Dominierende Wörsdorfer mühten sich gegen aufopferungsvoll kämpfende und ohne 5 Stammspieler angetretene SCDler zum verdienten und fairen 2:0-Sieg und waren froh, als sie das ungewohnte Hartplatzgeläuf wieder verlassen konnte. TSG-Macher Jupp Dietz hat sich dazu in FUPA geäußert und war froh, dass seine Spieler unverletzt „davongekommen“ sind. Guckst Du: https://www.fupa.net/berichte/gruppenliga-wiesbaden-froh-ohne-verletzungen-davon-gekommen-2136696.html

Nicht der erste Hinweis von Auswärtsmannschaften in dieser Hinsicht. Aber trotzdem Danke für diesen Kommentar, denn er macht deutlich, wie kaputt unser Platz ist und wie dringend Handlungsbedarf ist. Hoffentlich sind wir also auch bald an der Reihe und dürfen uns über einen zeitgemäßen Sportplatz freuen. Umfeld, Fans, Betreuer und Spieler des SCD warten sehnsüchtig darauf!

Aber bis dahin heißt es weitermachen und zunächst mal den ersten Dreier den Saison einfahren. Sonntag geht’s wieder ins Silberbergstadion und es geht wieder gegen Wörsdorf – diesmal gegen die Zweite. Anpfiff ist 15 Uhr und wir hoffen auf regen Besuch und tolle Unterstützung! An Grill und Getränkestand sorgen dieses Mal Robert, Wolfgang und Hippo für Euch. Gestern Abend taten dies in vorbildlicher Manier Uli, Dietmar und Markus. Übrigens eine bunte Mischung aus Daisbach, Kettenbach und Panrod – Aarbergener Gemengsel also!

SG Orlen II – SCD 1:1

Unchristliche Zeit am Sonntagmittag. 12:30 Uhr und über 40 Daisbacher Fans überfallen den Zugmantel! Doch trotz „Heimspiel“ kann unsere Mannschaft den Vorteil nicht nutzen und verspielt den sicher geglaubten Sieg.

Der Reihe nach: Ohne die vier Stammspieler Florian Heinrich, Sebastian Hofmann, Marius Höhn und Christophe Kujawski sowie ohne die beiden Langzeitfehlenden Torben Etz und Timothy Langner, auf deren baldige Rückkehr wir hoffen, ging es durchaus gehandicapt ins Spiel gegen Orlen. Bei brütender Hitze entwickelte sich ein schweres Spiel auf dem mit Sand getränkten alten Kunstrasen, der für viele unserer Jungs sehr gewöhnungsbedürftig war. Insgesamt stand das Spiel auf einem technisch schwachen Niveau, der Kampf und der Einsatzwille aber überzeugte, wobei der Gastgeber mit seiner jungen Mannschaft offensichtlich konditionell besser aufgestellt war.

Spielverlauf: Nach tollem Lupfer vom überzeugenden Lukas Saletzki konnte der stake und lauffreudige Alex Niekrawiec souverän in der ersten Halbzeit die Führung erzielen. Höhepunkte blieben Mangelware bis Mitte der zweiten Halbzeit, als der Gastgeber wegen einer vermeidbaren Unaufmerksamkeit von uns ausgleichen konnte. Dies war aber nochmal der Startschuss für die Daisbacher Buben, die aber neben einem Freistoßlattenkracher aus 30m von Tim Höhler durch Alex Niekrawiec zwei Hundertprozentige und somit den Sieg vergaben.

Trotzdem bleibt die Mannschaft in Pflichtspielen weiter ungeschlagen. Mal schauen, ob das dann auch noch so bleibt, wenn am kommenden Dienstag, den 21.08., der Verbandsligist TSG Wörsdorf zum Pokalhit im Daisbacher Silberbergstadion aufschlägt! Warum nicht?

Wir sehen uns Dienstag! Für Speis und Trank ist gesorgt!

Und: An dieser Stelle noch gute Besserung an Margarethe! Dienstag biste wieder mit dabei!

 

SCD – SG Meilingen II 3:0

Klarer Sieg gegen die SG Meilingen II

Freitagabend, super Wetter, über 120 Zuschauer im Silberbergstadion und ein klarer Heimsieg – Daisbacher Fußballherz, was willst Du mehr?

Meilingen begann stark und konzentriert und hatte einen klaren Matchplan, so schnell wie möglich 7 Spieler hinter den Ball zu bringen und unsere Offensivaktionen somit auf ein Minimum zu reduzieren. Das klappte in der ersten Spielhälfte sehr gut und man muss den Gästen ein Lob zollen für deren taktische Einstellung. Allein zwei gute Schusspositionen für Lukas Saletzki und den überragenden Christophe Kujawski blieben ungenutzt, ehe ein an Letztgenanntem verursachter Elfmeter unseren SCD auf die Siegerstraße brachte. Tim Höhler verwandelte sicher und so ging man in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte war es schließlich unser starker Goalgetter Sebastian Hofmann, der zweimal netzte. Für die Torvorbereitung war jeweils unser „Langer“ Florian Schütz verantwortlich, der nach langer Pause eine engagierte Vorstellung zeigte. Wie eigentlich die ganze Mannschaft, denn gegen einen unbequem zu spielenden Gegner behielt man stets die Ruhe und versuchte trotz der kleineren Spielfläche auf dem Daisbacher Geläuf die Sache spielerisch zu lösen. Ein Satz zur Platzbeschaffenheit: Das Gelände schreit nach einer Komplettsanierung! Wir werden alles Mögliche dafür tun, um die Entscheidungsträger der Gemeinde zu überzeugen, dass wir jetzt hoffentlich bald Unterstützung finden!

Zurück zum Spiel: Schließlich konnte man noch die ein oder andere Großchance erspielen, doch es blieb beim klaren 3:0.  Insgesamt ein überzeugender Sieg ohne drei Stammkräfte, die aber alle am entscheidenden nächsten Spiel in Hallgarten II wieder zur Verfügung stehen. Dann kommt es zum großen Showdown und wir bitten alle Fans und Sympathisanten unserer jungen Mannschaft um Unterstützung. Vielleicht gelingt es uns, noch einen Bus zu chartern und gemeinsam zum Spiel zu fahren – sobald etwas feststeht erhaltet Ihr Informationen hierüber.

Hier gibts Infos zum Spielverlauf.

 

SCD – Baris Spor Idstein 5:0

Tabellenführer! Und der Tor-Jäger trifft!

Nach dem harten Auswärtsspiel in Geisenheim und bei anständiger Hitze waren unseren Jungs die schweren Beine anzumerken. Vor bekannt stattlicher Kulisse wurde der stets faire und nie aufsteckende Gast aus Idstein mit einem klaren Sieg niedergespielt!

Gerade in der ersten Halbzeit waren Torchancen in Hülle und Fülle gegeben und unser Sturmduo Torben und Sebastian konnten je zweimal einnetzen. Insgesamt waren es der Tore zu wenig, doch sei es der Schneider-Elf gegönnt, auch mal den zweiten Gang einzulegen. In der zweiten Hälfte wurde oft durchgewechselt, um auch anderen Akteuren Spielpraxis zu ermöglichen. Baris Spor kam ein, zweimal etwas gefährlicher auf und Tizi Rock im Tor bekam Gelegenheit, seine Flugkünste zur Schau zu stellen. In der Schlussminute gab es dann einen berechtigten Elfmeter für unser Team und alle im Silberbergstadion forderten unseren „Tor-Jäger“ anzutreten. Und Tom Jäger machte es eiskalt und verwandelte zum 5:0 Endstand.

Wie sehr sich alle über sein erstes Tor freuten, zeigte dann die Reaktion aller auf dem Platz befindlichen Spieler und Ersatzspieler, die alle auf Tom zurasten und ihn dann frenetisch feierten! DAS nennt man Zusammenhalt!

Erstmals grüßt der SCD nun von der Tabellenspitze und diesen Platz wollen wir natürlich bis zum Schluss verteidigen.

Vorschau: Am kommenden Freitag findet auf dem Silberberg ein „Spaß- und Sichtungstraining“ unter dem Motto „Trainieren unter alten Kumpels“ statt. Hier wird allen interessierten Spielern aus den umliegenden Nachbargemeinden die Möglichkeit eröffnet, unseren Verein und das Drumherum kennenzulernen. Der SCD unterstützt die anschließende Geselligkeit mit einem Fässchen Weizenbier und ein paar Blechen Pizza. Habt Spaß miteinander! Und natürlich: Zuschauer sind willkommen – Das Team der Delle Rose steht für Euch bereit!

Am Freitag, den 11.05., geht es für unser Team gegen die SG Meilingen II weiter. Anstoß ist 19:30 Uhr im Silberbergstadion. Das Spiel darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden und die Mannschaft freut sich wieder auf Eure treue Unterstützung. Bei dieser Gelegenheit nochmals unsere Bitte an alle Daisbacher Fans und Spieler: Bitte entschärft die bei hohem Zuschaueraufkommen auftretende Parkplatzenge und last Euer Auto zuhause. Alternativ parkt bitte in der Silberbergstraße und lauft das Sportgelände über den Waldweg neben Familie Weyer an. Ist echt nicht weit! Gegen Barisspor war es wegen der Doppelauslastung aufgrund einer parallel stattgefundenen Konfirmation sowie eines gleichzeitig stattgefundenen Umzugs zu Engpässen im Volbertsberg gekommen. Kann vorkommen, muss es aber nicht, wenn ein jeder etwas Rücksicht auf den Anderen und insbesondere auf die Einwohnerschaft nimmt! Danke für Eurer aller Verständnis!

Für den Dienst an Grill und Getränkestand bedanken wir uns im Vorfeld bei Benno, Andi K. und Hondo! Es gibt also „Meenzer Werscht und Daasbach-Panreerer Bier“! J

Bis dahin, Euer SCD

Infos zum Spiel gibt es hier

 

FV 08 Geisenheim II – SCD 0:1

Ein ewig Junger + eine aufopferungsvolle Schlacht = Nervenspiel + SIEG!

25 Daisbacher Fans kamen zu später Abendstunde ins doch weit entfernte Geisenheim am großen Bach, um unsere Jungs bei diesem richtungsweisenden Spiel zu unterstützen. Und es war nervenaufreibend, denn ohne Goalgetter Sebastian Hofmann (Arbeit) und unserem „Langen“ Flo Schütz (krank) traf man auf eine top motivierte und junge Geisenheimer Mannschaft auf ungewohntem Kunstrasengeläuf und vor allen Dingen auf Augenhöhe!

Das Spielgeschehen in der ersten Hälfte wurde von uns dominiert, auch wenn wir eine Schrecksekunde zu verkraften hatten, als nach einem Lattenschuss ein Geisenheimer abstaubte. Zum Glück hatten wir einen starken Schiri, der in dieser Situation auf Abseitsstellung des Schützen erkannte. Mit zunehmender Spieldauer setzte die Schneider-Elf zunehmend spielerische Akzente, die in drei Großchancen mündeten: Erst war es ein Hammer von Lukas Saletzki, den der gegnerische Torwart glänzend parieren konnte. Dann waren es zwei Hundertprozentige, eigentlich zwei „tote“ Bälle, die der eifrige Torben Etz weniger glänzend, dafür knapp vergab.

Doch die spielerische Überlegenheit zahlte sich in der 36. Minute aus, als nach einer Belagerung des gegnerischen 16ers Patrick „Captain Hook“ Hock glänzend die Übersicht behielt und unseren ewig jungen 47-jährigen Jens Geisler frei spielte, der trocken hoch ins kurze Eck verwandelte. Einsatz gerechtfertigt – Einsatz gelohnt!

Mit der Pausenführung konnte man allerdings nur bedingt zufrieden sein, mussten wir klar höher führen. Hoffentlich rächt sich das nicht, dachte so mancher Zuschauer und es wurde dann tatsächlich „heiß“. Nachdem die erste Viertelstunde ausgeglichen und eher noch mit Vorteilen für uns verlief, schöpfte Geisenheim wieder Mut und erhöhte permanent den Druck. Jetzt offenbarte sich doch die ein oder andere konditionelle Schwäche, zumal das gesamte Spiel ein sehr laufintensives war. Zu oft wurden die Anspiele ungenau und es konnte der Ball nicht mehr gut behauptet und in den eigenen Reihen gehalten werden. So rollte ein Angriff auf den anderen auf unser Tor. Doch zum Glück ist auf unsere Defensive Verlass, die um den überragenden Felix Roth bis auf eine Situation, als man tatsächlich einen Pfostenschuss zuließ, felsenfest und sicher stand. Auch der verletzungsbedingte Ausfall von Kapitän Patrick Hock wurde weggesteckt und so konnten schließlich die erschöpften Helden jubeln.

So stand am Ende die „Null“ und ein immens wichtiger Auswärtssieg. Die Jungs kämpften bis zum Ende aufopferungsvoll für ihr Ziel, und auch die eingewechselten Spieler gaben alles und warfen sich rein. Diese Einstellung legte den Grundstein dafür, das wir weiter träumen dürfen vom Aufstieg in die B-Klasse!

Bereits am kommenden Sonntag geht es für unser Team gegen Baris Spor Idstein weiter. Anstoß ist 15:00 Uhr im Silberbergstadion und die Mannschaft freut sich wieder auf Eure treue Unterstützung. Für ausreichend Getränke und Grillwürstchen sorgen diesmal Erich, Anna und Ebbe!

Infos zum Spiel gibt es hier.

 

SCD – SV Langenseifen 4:0

Ungefährdeter Heimsieg

Bei bestem Fußballwetter und guten Hartplatzbedingungen zeigte unser Team von Anfang an, wer der Herr im Silberbergstadion ist. Für das 1:0 in der 12. Minute brauchte es jedoch einen Strafstoß, den Tim Höhler sicher verwandelte. Marius Höhn erhöhte dann nach einem tollen Zuspiel in der 30. Minute auf 2:0. Unser Team setzte sich über rechts klasse durch und der Ball wurde quer vors Tor gespielt (leider weiß ich nicht mehr von wem), so dass Marius 0,5m vorm Tor nur noch einschieben musste. Mit der beruhigenden Führung tat sich bis zur Pause auf beiden Seiten nicht mehr viel. Langenseifen spielte nicht schlecht, konnte sich aber keine klaren Torchancen herausspielen.

In der 2. Halbzeit ging es zunächst so weiter. Wir waren das bessere Team, Langenseifen aber nicht schlecht, nur klare Torchancen gab es auf beiden Seiten bis auf eine Aufnahme von Nico Frenzl keine. Leider wartete er etwas zu lange mit dem Torabschluss, sonst hätte er frühzeitig auf 3:0 erhöhen können. Dies war dann Torben Etz vorbehalten, der seine gute Leistung mit dem 3:0 (71.) krönte. Kurz drauf (75.) verdiente sich dann auch Alex Niekrawiec sein Tor. Mit dem 4:0 war das Spiel dann endgültig entschieden und unser Team verwaltete nun das Ergebnis.

Nach zwei Minuten Nachspielzeit pfiff der gute Schiedsrichter Jens Ginster das Spiel ab.

Bereits am Donnerstag geht es für unser Team in Geisenheim weiter. Stand jetzt ist um 19:30 Uhr Anstoß (wir hoffen auf einen Anstoß um 19:45 Uhr). Durch die Niederlage vom FC Oestrich heute gegen den SV Hallgarten II ist die Spitze der Kreisliga C nun noch enger zusammen gerückt und wir haben nun alles in der eignen Hand!

Also: Auch bei den letzten Spielen ordentlich anfeuern und dann schauen wir mal, wie die Tabelle am 27. Mai ausschaut!

Infos zum Spiel gibt es hier.

 

GSV Born II – SCD 0:12

Erneutes Schützenfest!

Nach dem überzeugenden Heimsieg am letzten Sonntag gegen die Presberger Zweite, die man mit 9:0 aus dem Silberbergstadion schoss, stellte sich nun die Borner Zweite auf dem Top-Sportgelände in Hohenstein in unseren Weg. Doch nicht lange, denn schon nach sechs Minuten war die Messe gehalten und die Silberbergler führten 3:0! Da konnte manch Fan beruhigt den sonnigen Sonntagmittag bei Kaffee und selbstgemachtem Streuselkuchen einleiten (ein Kompliment an das GSV-Bewirtschaftungsteam sei an dieser Stelle erlaubt!). Immerhin waren es wieder über 30 mitgereiste Zuschauer aus Daisbach, die ein völlig souveränes Auftreten unserer Elf sahen.

Torhüter Tizian Rock verlebte also einen ruhigen Tag und war froh, als er sich zumindest einmal mit einer sehenswerten Flugeinlage ausweisen konnte. Ansonsten lief der Ball richtig gut; die Positionen wurden diszipliniert gehalten und man versuchte die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen, was auch oft gelang. Leider trübte die verletzungsbedingte Auswechslung von Felix Roth etwas die Stimmung, doch wir sind guter Dinge, dass es nicht so schlimm ist, und er nächste Woche wieder spielen kann. Auf diesem Wege alles Gute, Felix!

Die Silberberg-Elf geht weiterhin ihren Weg in Richtung Aufstieg. Doch geschenkt wird uns nichts, wir treffen noch auf brandgefährliche Gegner! So zum Beispiel am kommenden Spieltag, denn nächsten Sonntag ist das Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Langenseifen angesagt. Anstoß ist um 15 Uhr und unser Verkaufsstand hat wie immer ab 14 Uhr geöffnet. Dieses Mal stehen „4 Gilberts“ für Euren Ansturm bereit und freuen sich auf viel Arbeit!

Also rauf ins Silberbergstadion und unterstützt unser Team! (@Daisbacher: Lasst Euer Auto zuhause!)                                                                                                      

Euer SCD (Bericht von Heinz-Joachim Vogel)

Die Aufstellung und den Spielverlauf gibt’s hier.

 

SG Laufenselden II – SCD 0:2

Harter Kampf nach müdem Krampf

Unsere Jungs mussten innerhalb von 6 Tagen zum dritten Mal ran: Es stand am Dienstagabend das Nachholspiel bei der Laufenseldener Zweiten an.

Wie schon in den Spielen bei Türkücü sowie gegen Rüdesheim wusste unser Team insbesondere in der ersten halben Stunde zu überzeugen. Laufbereitschaft, Passspiel und Pressing funktionierten gut und so kamen wir zu Chancen, die allerdings in der Anfangsphase nicht genutzt werden konnten. Laufenselden stand grundsätzlich sehr tief und mit meist 8 Mann vor und im 16m-Raum, was das Fußballspielen erschwerte, aber seinen Zweck für die Heimmannschaft erfüllte. Als aber „Aushilfskraft“ Jens Geisler einen schönen Spielzug zum 1:0 vollstreckte, war die Erleichterung zu spüren. Vor der Pause konnte noch Goalgetter Se Hofmann einen ebenfalls gelungenen Angriff zum 2:0 abschließen.

In der zweiten Halbzeit wurde der eh schon starke Wind böig und das Spiel verflachte. Der Kräfteverschleiß der letzten Tage war unseren Jungs durchaus anzumerken. Das nötige Spiel in die Breite konnte nicht mehr so geradlinig durchgezogen werden, wie es gegen einen weiterhin sehr tief stehenden Gegner notwendig gewesen wäre. Chancen waren zwar da, wurden aber nicht gut genug abgeschlossen. Auf der anderen Seite hatten wir in einer brenzligen Situation etwas Glück und gleichzeitig einen stets aufmerksamen und starken Torhüter Marius Hofmann im Kasten, der erneut ohne Gegentor blieb.

Was bleibt zu resümieren nach diesen anstrengenden Tagen? Maximale Punktausbeute bei nur einem Gegentor, keine verletzte Spieler, Rang 2 gefestigt und bei noch zwei ausstehenden Spielen die Chance, bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter ranzurücken. Geht doch!

Jetzt mal ehrlich: Wer hätte das von Euch gedacht? Wir können sowas von bärenstolz sein, was die Jungs und ihr Betreuerumfeld leisten! Letzteres und Vereinsvorstand sind weiter bemüht, die Basis an Quantität und Qualität weiter aufzustocken. Um hoffentlich im nächsten Jahr eine Klasse höher angreifen und nebenbei eine feste Reserve aufbieten zu können. Aber erstmal heißt es: Weiter unterstützen! Nächsten Sonntag ist Heimspiel gegen einen weiteren unbequemen Gegner, der Presberger Zweiten. Anstoß ist 15 Uhr; unser Verkaufsstand hat wie immer ab 14 Uhr geöffnet. Sylke und Tatti backen auch extra Kuchen für Euch!

Also rauf ins Silberbergstadion zu Bier unn Worscht, Kaffee unn Kuche!

Euer SCD (Bericht von Heinz-Joachim Vogel)

Die Aufstellung und den Spielverlauf gib’s hier.

SV Langenseifen – SCD 0:4

Spielbericht auf fupa. Danke an den SV Langenseifen für den tollen Bericht!

 

SCD – SG Laufenselden 4:0

Feiertag = Fußballtag!
Am heutigen Feiertag stand für unser Team das Heimspiel gegen die SG Laufenselden II an. Beide Mannschaften waren hochmotiviert, doch unser Team zeigte den Gästen von Beginn an, wer Herr im Silberbergstadion ist!
Von Beginn an spielten sie druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich Chancen, aber der Ball wollte in der 1. Halbzeit einfach nicht ins Tor. Entweder spielte man etwas zu ungenau, es dauerte zu lange oder die Laufenseldener Spieler haben noch den Körper dazwischen bekommen.
Aber auch die Gäste kamen eins, zweimal gefährlich in die Nähe unseres Tores, jedoch wurde dabei auch immer das Tor verfehlt.
In der 2. Halbzeit dauerte es dann zum Glück nicht lange, bis uns Alex Niekrawiec erlöste und das 1:0 (51.) erzielte. Der Jubel bei Mannschaft und Fans war groß. Mit der Führung im Rücken spielten wir weiterhin nur nach vorne. Und kurz drauf konnten Tim Langner das 2:0 (56.) und Sebastian Hofmann das 3:0 (63.) erzielen. In der 75. Minute konnte Tim Höhler per Strafstoß auf 4:0 erhöhen.
Der Sieg war hochverdient, jedoch ließ das Team wieder etliche Chancen liegen. Die Gäste kamen auch in der 2. Halbzeit wieder gefährlich vor unser Tor, der Sieg war jedoch zu keiner Zeit gefährdet.
Am Sonntag geht es dann zum schwierigen Auswärtsspiel nach Langenseifen.
 
Die Aufstellung und Infos zum Spiel gibt’s hier

 

SCD – GSV Born II 3:0

Flutlichtzeit im Daisbacher Silberbergstadion und unsere Jungs waren hochmotiviert!
Die anwesenden Zuschauermaßen erlebten ein gutes Spiel unseres SCDs. Druckvoll spielte man sich von Beginn an viele Torchancen heraus. Nach ca. 5 Minuten landetet der Ball auch zum ersten Mal im Tor, allerdings wurde abseits gepfiffen. Leider hatten wir etwas das Pech an den Schuhsohlen kleben und der Ball wollte und wollte nicht ins Tor. Born fand in der ersten Halbzeit kaum statt und es ging mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause mussten wir dann aber nicht lange warten. Sebastian Hofmann schweißte die Kugel im Kasten ein und wir führten mehr als nur verdient mit 1:0 (48.).
Dann allerdings von Entspannung keine Spur! Born kam zu einigen Chancen, wobei unser Torwart Andreas Kratzke nicht eingreifen musste. Trotz weiterer guter Chancen und Kombinationen von unserem Team mussten wir bis zur 78. Spielminute erwarten. Sebastian Hofmann erlöste uns mit seinem zweiten Tor. Dies war dann die Entscheidung. Florian Schütz erzielte mit seinem Tor in der 89. Spielminute den 3:0 Endstand.

Hier findet ihr Infos zur Aufstellung.

SCD – FC Oestrich 1:0

NUR DER SCD!!! In einem knappen und hart umkämpften Spiel holten unsere Jungs gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer den dritten Sieg in Folge!
Es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. In der intensiven und sehr unterhaltsamen Partie standen die Defensivreihen beider Mannschaften sehr gut. Das Resultat war, dass es in der ersten Halbzeit kaum zu Chance kam. Mit einem absolut gerechtfertigtem 0:0 ging es dann in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann wieder mit einer hohen Intensität, die sich im Verlauf noch steigerte. Recht schnell bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den unser Keeper stark parierte. Das Spiel wurde hektischer und nach weiteren 15 Minuten bekamen auch wir einen Elfmeter, den unser Schütze sicher zum 1:0 verwandeln konnte. Unserer Offensive gelang nun etwas mehr, während unsere Defensive weiter gut gegen die drängenden, aber nicht zwingenden Oestricher, stand.
So konnten die Jungs unseres SCD die kämpferisch intensive Partie, die mit neun Gelben Karten sowie zwei Platzverweisen für die Gäste endete, glücklich und hochverdient mit 1:0 gewinnen und das Punktekonto weiter erhöhen.
Mit breiter Brust reisen wir am kommenden Sonntag in den Rheingau. Dort wollen wir gegen die zweite Garde der Presberger den Aufwärtstrend weiter halten und die drei Punkte mit nach Hause nehmen! (von Dennis Wagner)

Die Aufstellung und den Spielverlauf gibt es hier

SG Meilingen II – SCD 0:5

AUSWÄRTSSIEG!!! Mit dem Selbstvertrauen aus dem letzten Heimspiel konnten unsere Jungs den zweiten Sieg und damit drei weitere Punkte einfahren.
Nach einer kurzen Phase des Abtastens entwickelte sich die Partie zu einem ausgeglichenem Spiel. Dabei lagen die Vorteile leicht auf unserer Seite, was wir mit einer 0:1 Führung zur Halbzeit unterstrichen.
Mit einem wacheren Start in Halbzeit zwei und dem schnellen 0:2 wurde dann der Grundstein für die 3 Punkte gelegt. Während unsereOffensive nun etwas befreiter wirkte und viele weitere Chancen herausspielte, ließ unsere Defensive hinten nichts zu.
Mit einem 0:5 Entstand war es ein klarer und verdienter Sieg gegen die zweite Garde der Meilinger, der uns die 3 Punkte und das nötige Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe bringt.
Am kommenden Sonntag ist der Tabellenführer aus Oestrich bei uns zu Gast. Jetzt heißt es also weiter, immer weiter, um den dritten Sieg und den nächsten Dreier feiern zu können. (von Dennis Wagner)

Infos zur Aufstellung gibt es hier

SCD – SSV Hattenheim II 5:0

JAWOLL!!! Unsere Jungs holen den ersten Dreier!
Nach einer bärenstarken Halbzeit eins, in der die Gäste aus Hattenheim mit 5:0 in die Kabine geschickt wurden, kam eine ruhigere und ausgeglichener Halbzeit zwei. Die zweite Garde der Hattenheimer hatte nun etwas mehr Zugriff auf das Spiel, konnte diesen aber nie entscheidend gegen unsere Defensive nutzen. Auch unserer Offensive fehlte das Quäntchen, so das sich am Spielstand nichts mehr änderte.
Mit diesem hochverdineten Dreier konnte nun Selbstvertrauen für die bevorstehende Aufgabe am Sonntag gegen Meilingen 2 getankt werden. Dort gilt es nun, die nächsten 3 Punkte einzufahren. (von Dennis Wagner)

Infos zur Aufstellung findet ihr hier

SCD – SG Meilingen 0:5 (Kreispokal)

In der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals hatten wir den Kreisoberligisten SG Meilingen zu Gast. Bei bestem Wetter und guten Platzbedingungen erzielten wir stark ersatzgeschwächt ein achtbares Ergebnis.

Torhüter Marius Hofmann (der mit einer Handverletzung als Feldspieler eingewechselt wurde) wurde hervorragend von Oldie Andreas “Katze” Kratzke im Tor vertreten. Mit ein paar tollen Aktionen verhinderte er ein höheres Ergebnis!

Von Beginn an war der Drei-Klassen-Unterschied bemerkbar und die SGM hatte Ball, Gegner   und Spiel jederzeit unter Kontrolle. Unsere Verteidigung stand jedoch relativ sicher und hatte auch etwas Glück auf seiner Seite, sodass es bis zur 14. Minute dauerte, ehe der Gast in Führung ging. Meilingen wollte das Spiel relativ schnell entscheiden und erspiele sich ein paar Chancen, von denen jedoch nur zwei vor der Pause noch genutzt werden konnten. Aber auch unsere Elf kam hin und wieder in Richtung Gäste-Tor, aber sehr gute Chancen blieben leider aus. Sebastian Hofmann versuchte es mit einem schnell ausgeführten direkten Freistoß, hatte aber das Glück nicht auf seiner Seite. Den abgefälschten Schuss konnte der Torwart noch parieren.

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, wobei wir uns mehr Aktionen nach vorne erarbeiten konnten, aber der Abschluss nicht wirklich gelingen wollte.

So stand es dann am Ende 5:0 für die SG Meilingen, aber die Zuschauer waren mit der Leistung unserer Mannschaft mehr als zufrieden! (von Anna Katharina Scheib)

Infos zur Aufstellung gibt es hier.

 

SG Limbach/Bechtheim – SCD 4:1

Erste Niederlage – aber kein Beinbruch!

Nach einer trainings- und spielintensiven Woche ging es mit schweren Beinen nach Limbach, wo bei herrlichem Fussballwetter erneut viele SCD-Fans unsere Mannschaft unterstützt haben.

In der Anfangsviertelstunde wurde unser Team zweimal kalt erwischt, da die SG mit langen Bällen und hohem Tempo in die Spitze agierte. Erst nach einer taktischen Änderung unseres Spielertrainers Dominik Schneider – früheres Stören war angesagt um die gefährlich langen Bälle zu verhindern – kamen wir besser ins Spiel und zu ersten Chancen. Eine davon nutzte Torben “Fussballgott” Etz per Kopfball zum Anschluss. Danach gings in die Pause.

Nach der Halbzeit waren wir anfänglich das gefährlichere Team und hatten zwei Hundertprozentige durch Torben Etz und A‎lex Niekrawiec. Schließlich kam es aber wie es kommen musste: Die SG schloss einen Konter sehenswert ab und schaffte kurz vor Schluss den Endstand.

Eine etwas zu hohe Niederlage, denn die Leistung war trotz schwerer Beine ordentlich. Nun gilt es in der kommenden Woche die Intensität etwas herunterzufahren und an taktischen Dingen zu feilen.

Hier findet ihr die Aufstellung.

Danach geht’s am nächsten Sonntag nach Sonnenberg. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

 

SCD – SV Niederseelbach II 4:0

Die neu formierte Mannschaft des SCD traf im ersten Freundschaftsspiel der Saisonvorbereitung im heimischen Silberbergstadion auf einem gut präparierten Sportplatz auf die zweite Mannschaft des SV Niederseelbach. Der Sportplatz wurde in den letzten Wochen durch Firma Grosch aus Kemel übergangsweise saniert. Ein Dank gilt hier der Gemeinde Aarbergen und dem Ortsbeirat Daisbach für die Unterstützung.

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Fans gekommen, um sich das Spiel anzusehen. Hippo Vogel und Ebbe Wosel sorgten für das leibliche Wohl mit kühlen Getränken und gegrillter Stadionwurst.

Das junge Team des SCD übernahm von Beginn an das Kommando und dominierte das Spiel. Die Folge waren einige gute Torchancen, die jedoch ausgelassen wurden. Dominik Schneider im dritten Anlauf brach dann den Bann und verewigte sich als erster Torschütze des neuen SCD. Mit der 1:0 Führung ging es auch in die Pause. Die Pause wurde genutzt, um neue Spieler zu einzuwechseln. Nach der Pause das gleiche Bild. Das Spiel wurde weiterhin dominiert, nur die Torausbeute war nun besser. Patrick Hock, der bereits das 1:0 vorbereitet hatte, und Florian Schütz erhöhten verdientermaßen auf 3:0. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Sebastian Hofmann nach einem schönen Spielzug.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der allerdings nicht überbewertet werden darf. Einziger Wermutstropfen bleibt die rote Karte von Felix Roth an seinem Geburtstag.

Hier findet Infos zur Aufstellung